21 Oktober 2011

Kino.to: Erste Anklage gegen Mittäter erhoben – Es drohen bis zu 5 Jahre Haft wegen gewerbsmäßiger Urheberrechtsverletzungen

Von cweber

Kategorie News

Nachdem im Juni im Rahmen einer groß angelegten Razzia Geschäftsräume durchsucht und 13 Verdächtige festgenommen wurden (siehe hier), ist nun – wie die GVU mitteilt – die erste Anklage gegen einen der Beteiligten des „Raubkopierportals“ kino.to vor dem Landgericht Leipzig erhoben worden.
Dem Angeklagten wird vorgeworfen in mehr als einer Millionen Fällen das Urheberrecht in gewerbsmäßiger Weise verletzt zu haben. Hierfür droht gem. § 108a UrhG eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren. Weiter fünf Verdächtige sitzen noch in Untersuchungshaft. Es ist zu vermuten, dass in Kürze auch in diesen Fällen Anklage erhoben wird.

Hinterlassen Sie einen Kommentar