Thema: Strafanzeige

Filesharing-Abmahn-FAQ


Wählen Sie eine FAQ

Wählen Sie ein Thema

Urteile


Wählen Sie ein Thema

Werk

Aktenzeichen


News

Filesharerin zu 3 Jahren verurteilt

Eine schottische Krankenschwester wurde nach Angaben des Guardian zu 3 Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Sie hatte mehrere tausend Musikdateien illegal im Internet zum Herunterladen bereitgestellt.

weiter lesen...
News

Kino.to: Illegale Streaming-Plattform von der Kriminalpolizei geschlossen – Hohe Gewinne mit Urheberrechtsverletzungen

Nachdem die Plattform kino.to am 8. Juni gesperrt wurde und die Ermittlungsbehörden Rechenzentren, Geschäftsräume und Wohnungen durchsuchen ließen, wurde jetzt bekannt, dass die mutmaßlichen Betreiber der Plattform Gewinne in mind. siebenstelliger Höhe erzielt haben. Mutmaßlich dürften die Gewinne sogar noch viel höher liegen. Die Plattform war ein hochprofessionelles Netzwerk, das auf die massenhafte Verletzung von [...]

weiter lesen...
Filesharing-Abmahn-FAQ

Wie kann ich mich gegen eine betrügerische Abmahnung wehren?

Besteht der Verdacht, dass eine Abmahnung in betrügerischer Absicht erfolgt ist, sollte dieser Verdacht zunächst – z.B. unter Hinzuziehung eines Rechtsanwaltes – überprüft werden. Wenn ein entsprechender Tatverdacht gegeben ist, kommt ggf. eine Strafanzeige in Betracht. Diese sollte aber keineswegs ins Blaue hinein bzw. gegen besseres Wissen erfolgen, da sie ihrerseits Ansprüche des ggf. zu [...]

weiter lesen...
Filesharing-Abmahn-FAQ

Ich möchte Strafanzeige erstatten

Wenn der Abgemahnte der Meinung ist, dass sein Internetanschluss von Dritten für die Rechtsverletzung mißbraucht wurde, kommt eine Strafanzeige gegen den unbefugten Nutzer in Betracht. Ist dieser nicht bekannt, kann eine Strafanzeige auch “gegen unbekannt” erfolgen. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass Strafanzeigen, die wider besseren Wissens erfolgen, ihrerseits den Straftatbestand der falschen Verdächtigung erfüllen [...]

weiter lesen...
Filesharing-Abmahn-FAQ

Wird mich der Abmahnende verklagen?

Wenn Sie den Forderungen aus der Abmahnung nicht nachkommen und keine erheblichen Einwendungen geltend machen, müssen Sie damit rechnen dass der Abmahnende seine Ansprüche auf gerichtlichem Wege durchsetzt. Durch eine gerichtliche Inanspruchnahme können erhebliche Mehrkosten entstehen, die den im Rahmen der Abmahnung geltend gemachten Betrag in der Regel deutlich übersteigen und im Unterliegensfalle vom Abgemahnten [...]

weiter lesen...
Filesharing-Abmahn-FAQ

Ist das öffentliche Zugänglichmachen urheberrechtlich geschützter Werke in Tauschbörsen strafbar?

Das Anbieten bzw. Tauschen  urheberrechtlich geschützter Werke in Tauschbörsen ist eine öffentliche Zugänglichmachung im Sinne des § 19a UrhG und als solche gemäß §§ 106, 108 UrhG strafbar. Diese Handlung kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren bestraft werden. Auch der Download aus einer offensichtlich illegalen Quelle ist strafbar, bis auf Ausnahmefälle findet [...]

weiter lesen...
Filesharing-Abmahn-FAQ

Ist das Ganze eine „Abzocke“?

Nein, es entspricht dem berechtigten Interesse von Rechteinhabern gegen das unerlaubte öffentliche Zugänglichmachen ihrer Werke vorzugehen. Es ist alleine Sache des Rechteinhabers darüber zu entscheiden, ob er sein Werk frei und unentgeltlich oder gegen Entgelt vermarktet, genauso wie es beispielsweise Sache jedes einzelnen ist, darüber zu bestimmen, ob er sein Eigentum verschenken möchte oder eben [...]

weiter lesen...